Seelauf 2021

Seelauf 2021

 

Wenn uns die Corona-Krise bislang eines gelehrt hat, dann vielleicht das: Dinge loszulassen, an die wir gewöhnt waren und auf die wir uns gefreut haben, kann unter Umständen auch eine Chance sein.

In der Woche nach den Pfingstferien ging es wieder los. Nach vielen pandemiebedingten Wochen des Stillstands gab es für mich und unsere Schüler und Schülerinnen nach einer offiziellen Erlaubnis, Sport im Freien zu unterrichten kein Halten mehr. Am Seegelände absolvierten wir während des Sportunterrichts mehrere Trainingseinheiten im Ausdauerlauf. Seit dem 29.06.2021 und 1.7.2021 liegt der erste klasseninterne Wettkampf hinter uns. Bei optimalen Wetterbedingungen marschierten jeweils die Klassen 1 und 2 zu ihren Startplätzen an die Badebucht (400m) und zum Seecafe (600m).

Die Dritt- und Viertklässer liefen zeitversetzt vom Wehr (800m) die längste Strecke. Im Ziel (Kiosk) wurden die Platzierungen der jungen Läuferinnen und Läufer anhand der Startnummern von Marcel Lauterbach (Hort) sowie unserer Förderlehrerin Frau Hofmann-Geistlinger notiert.

Nach dem Seelauf stellten sich jeweils die zwei Mannschaften zur Pendelstaffel auf und kämpften um den Sieg, galt es doch, die Ehre in der Klasse zu verteidigen. Leider mussten wir auf das lautstarke Anfeuern der Zuschauer aus den vergangenen Jahren verzichten.

Viele Kinder waren mit großem Eifer dabei und hatten wieder einmal erlebt, dass Bewegung in der Gruppe Spaß macht. Den Kindern ist es aber auch wichtig, sich beim Sport mit Gleichaltrigen zu messen. Das Laufen bietet daher eine gute Möglichkeit, beides sinnvoll miteinander zu verbinden.

 

Gabriele Kastl