Bewegung hält fit

Bewegung- Ein Beitrag zur Gesundheit durch regelmäßigen Einsatz im Schulalltag

Im Rahmen der Projektwoche „Gesundheit und Nachhaltigkeit“ musste der eigentlich geplante, traditionelle Trimmlauf der Grundschule Weißenstadt am Galgenberg in diesem Jahr wegen Dauerregen verschoben werden. Vor Herbstferienbeginn fand dann am Freitag, den 25. Oktober 2019 bei sonnigen, trockenen Wetter wieder Sport im Freien statt. Unter dem diesjährigen Thema „Wasser ist Leben“ hatte die Lehrerschaft der Grundschule ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Die wirksame Philosophie „Vorbeugen ist besser als heilen“ nahmen sich Schüler und Lehrer als Faustregel und setzten nach Sebastian Kneipp die fünf Grundprinzipien Wasser, Bewegung, Ernährung, Pflanzen und Balance in die Praxis um. Die Sportlehrerin Gabriele Kastl zitierte den Wasserdoktor und Kräuterpfarrer: „Sport ist unentbehrlich, um gesund heranzuwachsen und sich gesund zu erhalten.“ Die Aufforderung nahmen sich die Schülerinnen und Schüler offenbar zu Herzen. 75 Kinder der ersten bis vierten Klasse liefen in zwei Gruppen bis zu 40 Minuten mehrere Runden einer 400 Meter Strecke. Trotz der Tatsache, dass die Zahl der Schüler unter der des Vorjahres lag, wurden insgesamt 490 Runden absolviert und durch die Besten bis zu 11 Runden bewältigt. Erstaunlich war die Leistungsfähigkeit der meisten Schüler. Absolute Topwerte erreichten Lukas Rahn (Klasse 1) mit 8, Julian Kling und Johann Lang (Klasse 2) mit 7, Sebastian Rahn, Moritz Schmidt, Andreas Gesell, Frederick Schwemmer, Franz Tauber und Sofia Matthäus (Klasse 3) mit 9 bis 11 sowie Josef Gesell, Hannes Küspert und Josefine Peuschel (Klasse 4) mit 10 Runden. Obwohl die Erstklässler und Drittklässler ein Jahr jünger sind, konnten sie konditionell mit den Zweit- und Viertklässlern mithalten – etliche sogar überflügeln – wie die Ergebnisse zeigen.

Die Eltern waren in den Trimmlauf ebenfalls eingebunden: Viele sorgten als Streckenposten und lautstarke Zuschauer für die nötige Unterstützung bei den jungen Läufern. Nach Abschluss dieses tollen Wettbewerbs erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde, die Besten eine Medaille und ein Siegerglas aus den Händen von Schulleiterin Ulla Sturm. Die begehrten Medaillen und Gläser wurden von allen stolz entgegengenommen und mit großem Interesse begutachtet.

In der Woche nach den Herbstferien wurden die Sieger geehrt: