Besuch am Wertstoffhof

Ein Besuch auf dem Wertstoffhof

Am Mittwoch, den 27. Februar 2019 besuchten wir, die Klasse 4, mit unseren Lehrerinnen Frau Kastl, Frau Hofmann-Geistlinger und unserem Hausmeister Herrn Herold, den Weißenstädter Wertstoffhof in der Wunsiedler Straße. Leonhards Leiterwagen wurde mit Abfällen aus dem Schulhaus beladen. Gegen 10 Uhr trafen wir dann im Wertstoffhof ein, wo uns Frau Küspert, die KUFI-Beauftragte herzlich begrüßte. KUFI bedeutet „Kommunalunternehmen Umweltschutz Fichtelgebirge“. Der Wertstoffhofleiter Herr Wenig hatte an diesem Tag frei und konnte uns leider nicht begleiten. Gemeinsam mit Frau Küspert besichtigten wir die 14 verschiedenen Container im Freien und sortierten den Müll dort hinein. Dabei mussten wir besonders beim Plastikmüll zwischen Verpackungen und Kunststoffgegenständen unterscheiden. Es war nicht immer leicht und wir fragten sicherheitshalber nach, wohin der Müll gelegt wird. Frau Küspert hatte passende Erklärungen parat und wir lauschten ihren Ratschlägen gerne. Aus den Plastikabfällen werden Wegeplatten aus Kunststoff hergestellt, die beispielsweise auf Reitplätzen verlegt werden.

Der Sperrmüll oder das Altholz wird wiederverwertet. Daraus werden Sperrholzplatten hergestellt, die für Regalböden und Schrankwände verwendet werden. Aus dem Bauschutt werden kleine Schottersteine gefertigt und dienen dem Straßenbau.

Der Container für Gartenabfälle ist der größte. Er wird in die Kompostieranlage nach Vordorf gebracht, wo Dünger oder Blumenerde entsteht. Frau Küspert führte uns noch in die große Halle und beantwortete geduldig unsere vielen Fragen. Zum Schluss verteilte sie Brotzeitdosen an alle. Wir bedankten uns, Herr Herold machte noch ein Gruppenfoto und wir verabschiedeten uns. Gegen 11.10 Uhr trafen wir wieder in der Schule ein und waren uns einig: „Das war ein interessanter Ausflug!“

Klasse 4