Von 1 bis 1 Million

In den einzelnen Klassen machen sich die Schüler über ihren momentanen Zahlenraum Gedanken und versuchen Muster und Strukturen herauszufinden:

Die Erstklässler zerlegen momentan die Zahlen bis 10.

 

Wieviel ist eine Million?

 

Das war die Einstiegsfrage zur Einführung des neuen Zahlenraumes.

Dabei kamen die Schüler auf unterschiedliche Ideen, diesen Zahlenraum zu beschreiben….

 

Ergänzt wurden diese Ideen mit dem gleichnamigen Buch „Wieviel ist eine Million?“ von Anna Milbourne und Serena Riglietti, in dem der Pinguin Pipp auf die Suche geht, was eine Million ist und letztendlich herausfindet, dass es eine Million Sterne am Himmel gibt.

Die sog. Stützpunktvorstellungen wurden zusätzlich ergänzt, indem die Schüler die einzelnen Bundesländer und deren Hauptstädte in Bezug auf die Einwohnerzahlen betrachtet haben.

Auf dem Bild sieht man, wie die Schüler das Millionenbuch auf dem Flur ausgelegt haben….

Wir sind eine Million!